Aktuelle Termine

-14.02.2017

Ewige Helden 2017

-11.09-01.10.2016

Dreh Ewige Helden 2016/2017

Wikipedia

Photos

- 02.04.2013

ATPL Ausbildung

- 19.08.2012

Berlin fliegt 2012

Videos

- 28.02.2013

N24 - Vision Gold

 

- 24.02.2013

Hallen DM - Interview

 

- 24.02.2013

Hallen DM - 5,85m

 

- 05.09.2012

6,01m in Aachen

 

- 05.09.2012

6,01m in Aachen

 

- 10.08.2012

5,91m in London

 

- 01.07.2012

Finale EM Helsinki

 

- 10.03.2012

Finale HWM Istanbul

 

- 26.02.2012

5,92m in Karlsruhe

 

- 10.08.2007

5,90m in Leverkusen

 

Sponsoren

Aktuelles

14.02.2017

 

2. Staffel der Ewige Helden

 


Endlich ist es so weit: die 2. Staffel „Ewige Helden“ startet auf VOX ab dem 14.02.2017 immer dienstags um 20:15 Uhr. Acht Wochen lang geben acht der erfolgreichsten deutschen Top-Athleten ab Februar bei VOX wieder alles, um der Beste der Besten zu sein!

Neue Einblicke, neue Wettkämpfe, neue Regeln: „Ewige Helden“ mit Fabian Hambüchen, Tanja Szewczenko, Julius Brink, Silke Kraushaar-Pielach, Björn Otto, Evi Sachenbacher-Stehle, Nils Schumann und Fanny Cihlar ab dem 14.2. dienstags um 20:15 Uhr bei VOX

 

V.l.: Cihlar, Brink, Sachenbacher-Stehle, Schumann, Otto, Hambüchen, Szewczenko, Kraushaar-Pielach

Foto: VOX/ Markus Hertrich

 

 

In insgesammt 24 neuen und spannenden Wettkämpfen wollen Kunstturner und frischgebackener Olympiasieger Fabian Hambüchen, Eiskunstlauf-Star und Schauspielerin Tanja Szewczenko, Beachvolleyball-Olympiasieger Julius Brink, Weltklasse-Rennrodlerin Silke Kraushaar-Pielach, einer der erfolgreichsten deutschen Stabhochspringer Björn Otto, Langlauf-Olympiasiegerin Evi Sachenbacher-Stehle, Olympiasieger im 800-Meter-Lauf Nils Schumann sowie Spielmacherin der Hockeynationalmannschaft und Olympiasiegerin Fanny Cihlar in der zweiten Staffel von „Ewige Helden“ (ab 14.02. dienstags um 20:15 Uhr) herausfinden, wer von ihnen der vielseitigste Athlet ist. Dabei werden die Sportler von Ski-Legende und Spielleiter Markus Wasmeier begleitet und Sportreporter Marco Hagemann kommentiert die Spiele. In acht Folgen der Sportlerdokumentationen blicken die einstigen Olympiasieger und Weltmeister außerdem auf ihre Ausnahmekarrieren zurück und geben einen tiefen Einblick in ihre Sportlerseelen.

 

Link zu Vox

 

30.12.2016

 

Abschied vom Profisport:

Aachen 2016

 

 

30 Jahre Stabhochsprung, 587 Wettkämpfe, davon 8 in Aachen mit 4 Siegen, 6,01m persönliche Bestleistung, Deutscher Rekord, Eintritt in den 6m Club und insgesamt 126,81m Sprunghöhe, wenn man all meine gültigen Versuche mal zusammenfasst, die ich auf dem Katschhof gesprungen bin.

 

 

Und das Wichtigste, das überragendste Publikum welches man sich für einen Wettkampf vorstellen kann.

 

 

Eigentlich ist der Katschhof nicht als Flugplatz zugelassen, aber an einem Tag im Jahr muss da eine Ausnahme gemacht werden, nämlich genau dann wenn es wieder um Glasfaserstäbe, Magnesium, Sprühkleber, Stabhochsprungständer und Sprunglatten geht…

 

 

Allein wenn ich diese Zeilen lese, bekomme ich sofort wieder Gänsehaut, und fühle mich innerlich sofort wieder in diesen unglaublichen Abend des 05.09.2012 zurückversetzt, an dem ich den neuen deutschen Rekord mit 6,01m aufstellen durfte. Was für ein Jahr, was für ein Wettkampf, was für eine Stimmung!

 

 

Somit stand für mich außer Frage, dass ich meine Karriere 2016 auch in Aachen beenden würde. Denn Aachen ist und bleibt meiner Meinung nach einfach der tollste Wettkampf weltweit.

 

 

Danke, danke, dass ihr mir den geilsten sportlichen Abschied bereitet habt, den man sich als Sportler vorstellen kann. Diesen Abend und die Emotionen, die ich über all die letzten Jahre genießen durfte, werde ich nie vergessen!

 

 

Aber wie heißt es so schön, „Niemals geht man so ganz“ und das meine ich in zweierlei Hinsicht. Das alljährliche Domplatzspringen wird auch weiterhin fest in meinem Kalender stehen, allerdings von nun an auf der nicht aktiven Seite, aber entgehen lassen werde ich mir das nie. Andererseits darf ich ab Januar meine Reiseflughöhe von 6,01m ein wenig erhöhen und als First Officer einer Boeing 737-800 der SunExpress Deutschland vielleicht den ein oder anderen von Euch ab Köln in Richtung Süden in den Urlaub fliegen. Somit schließt sich der Kreis des Fliegens.

 

 

Jetzt wünsche ich allen Lesern einen super Rutsch ins Jahr 2017 und würde sagen wir sehen uns auf dem Katschhof oder up up in the air…

 

 

Euer Björn